Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Herzlich Willkommen beim Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Der Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverband Nordrhein-Westfalen (BÜV NW) e.V. ist eine

vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannte Überwachungsgemeinschaft,
von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditierte und durch das DIBt bei der EU-Kommission notifizierte Zertifizierungsstelle,
vom Ministerium für Verkehr des Landes NRW zugelassene Prüfstelle.

Wir zertifizieren folgende Produktgruppen

Transportbeton Überwachung Zertifzierung

Transportbeton

Transportbeton (Beton nach EN 206-1 in Verbindung mit DIN 1045-2 und Richtlinien des DAfStb sowie ggf. weiteren Regelwerken) muss gemäß den Bauordnungen der Bundesländer fremdüberwacht und zertifiziert werden.

Mörtel Überwachung Zertifizierung

Mörtel

Mauermörtel nach EN 998-2 muss nach dem Verfahren 2+ gemäß EU-Bauprodukteverordnung zertifiziert und überwacht werden.

Flüssigboden Überwachung Zertifzierung

Flüssigboden

wurde in den Anfängen auch als „Bodenmörtel“ bezeichnet und zählt in unserer Systematik zu Mörtel im weiteren Sinne, hat aber ein eigenes Verbandszeichen.

Kies Natursplitt Gesteinskörnungen Überwachung Zertifizierung

Gesteinskörnungen

Gesteinskörnungen nach EN 12620, EN 13139, EN 13242 und EN 13043 müssen nach dem Verfahren 2+ gemäß EU-Bauprodukteverordnung zertifiziert und überwacht werden.

Gleisschotter Überwachung Zertifizierung

Gleisschotter

Gleisschotter nach EN 13450 zählt über die europäische Normenfamilie zu den (gebrochenen) Gesteinskörnungen im weiteren Sinn.

Wasserbausteine Zertifizierung Überwachung

Wasserbausteine

Wasserbausteine nach EN 13383-1 zählen über die europäische Normenfamilie zu den (gebrochenen) Gesteinskörnungen im weiteren Sinn.

Recycling-Baustoffe Überwachung Zertifizierung

Recycling-Baustoffe

In der Produktgruppe Recycling- Baustoffe werden derzeit im Wesentlichen ungebundene Gemische für den Straßenbau und für den Erdbau (TL SoB-StB, TL BuBE-StB) produziert bzw. durch uns überwacht.

Asphaltmischgut Überwachung Zertifizierung

Asphaltmischgut

Asphaltmischgut nach EN 13108-1, -5, -6 und -7 in Verbindung mit EN 13108-21 muss nach dem Verfahren 2+ gemäß EU-Bauprodukteverordnung zertifiziert und überwacht werden.

News

04.10.2021

BÜV NW Jahresmitglieder­versammlung 2021: Team an der Verbandsspitze gewählt, Beschlüsse für Zukunft gefasst

BÜV NW Jahresmitgliederversammlung 2021:

Team an der Verbandsspitze gewählt, Beschlüsse für die Zukunft gefasst

Am 30. September fand in Ratingen die Jahresmitgliederversammlung des BÜV NW e.V. statt. Turnusgemäß wurde über die Besetzungen der Organe und Gremien des Verbandes entschieden. Die Mitglieder der Fachausschüsse für die überwachten und zertifizierten Bauproduktgruppen, der Vorstand und der hauptamtliche Rechnungsprüfer standen zur Wahl. Nachdem die Beschlüsse 2020 von den Mittgliedgliedern auf schriftlichem Wege gefasst werden mussten, erfreute sich die die Mitgliederversammlung in Präsenzform einer außerordentlich guten Resonanz, die den positiven Trend der Jahre zuvor eindrucksvoll bestätigt. Wenn im kommenden Jahr das Format mit zusätzloichen Fachvortägen wieder aufgenommen wird, könnte es schon etwas eng werden. In den Vorstand (wieder-) gewählt wurden Dr. Jürgen Aretz, Udo Dömkes, Klaus Gödeke, Guido Hübener, Dirk Riether und Frank Urbanek. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Guido Hübener wiedergewählt, ebenfalls einstimmig  wurden Udo Dömkes und Dirk Riether als seine Stellvertreter (wieder-)gewählt. Vorstand und Geschäftsführer des BÜV NW: v.l.n.r.: Udo Dömkes (Stellvertretender Vorsitzender), Dirk Riether (Stellvertretender Vorsitzender), Frank Urbanek, Guido Hübener (Vorsitzender),  Dr. Jürgen Aretz, Klaus Gödeke,  Markus Schumacher (Geschäftsführer) Die Besetzungen der Fachausschüsse Transportbeton und Mörtel wurden bestätigt, Corinna Schumacher verstärkt den Fachausschuss Mörtel. Anja Schapöhler, Udo Dömkes und Christoph Hols verstärken den Fachausschuss Recycling-Baustoffe, dessen übrige Mitglieder bestätigt wurden. Vorstand, Geschäftsführung und der amtierende Obmann des Fachausschusses Recycling-Baustoffe, Georg Störing begrüßen die Verstärkung ausdrücklich. Anja Schapöhler wird auch im Fachausschuss Gesteinskörnungen mitarbeiten, dessen übrige Mitglieder wurden bestätigt. Die Mitgliederversammlung dankte allen ausgeschiedenen Gremien-Mitarbeitern und den beiden langjährigen externen Überwachungsbeauftragten Dr. Klaus Mesters und Dr. Ulrich Wöhnl für Ihre wertvolle Arbeit. Neben der Verabschiedung der Haushalte standen unteranderem eine Fortschreibung der Satzung des Verbandes und ein Zusatz zum Fremdüberwachungs- und Zertifizierungsverfahren im privatrechtlichen zu baustoffnahen Produkten an. Die Satzung wurde hinsitzlich des fachlichen Wirkungsbereiches, der Mitgliederstrukur, Art der Beschlussfassung, Tagung und Korrespondenz (künftig auch online) weiterentwickelt, weiterhin wurde eine akkreditierungsbedingte Anpassung vorgenommen die Compliance adressiert. Markus Schumacher informierte in seinem Geschäftsbericht unter anderem über die grundlegende Modernisierung der EDV-gestützten Fremdüberwachung und Zertifzierung durch die Entwicklung einer neuen Software. Mit der Fortschreibung der Satzung, personeller Weiterentwicklung und der EDV-Moderiniserung ist man nach Auffassung des Vorstandes für die kommenden Jahre gut aufgestellt. Die seit Jahren stetig steigende Teilnehmerzahl an der Mitgliederversammlung ist Guido Hübener Beleg für die zunehmende Attraktivität der Arbeit des BÜV NW. Die Jahresmitgliederversammlung 2022 findet auf einhelligen Wunsch der Teilnehmer am 2. Juni  vorausichtlich wieder in der Auermühle in Ratingen statt.
04.03.2020

Intensiver technischer Diskurs beim WPK Workshop Rezyklierte Gesteinskörnung und R-Beton

Intensiver technischer Diskurs beim

WPK Workshop Rezyklierte Gesteinskörnung und R-Beton

Am Nachmittag des 3. März 2020 fand der WPK Workshop zu o.g. Themenkomplex im Haus der Baustoffindustrie in Duisburg statt. Die tendenziell zunehmende Beschäftigung der Baustoff-Recycling-Branche und auch der Transportbetonindustrie mit der Herstellung bzw. Verwendung von rezyklierten Gesteinskörungen im Beton auch in NRW legte die Durchführung eines Praxisworkshops nahe. Das BÜV NW Team gestaltete den Verlauf mit entsprechenden Impulsvorträgen zu den praktischen Details. Die knapp 35 Teilnehmer diskutierten praktische Erfahrungen und Erkenntnisse, aber auch Fragestellungen zur Herstellungs- und Überwachungspraxis - von Prüfaufwand und Leistungsbeständigkeit über die CE- Kennzeichnung und Verwendbarkeitsnachweise bis zur Verfügbarkeit und Anwendung. Der gute Zuspruch ermutigt uns, auch zu weiteren Themenkomplexen das Workshopformat für die Praktiker anlassbezogen anzubieten.