Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Herzlich Willkommen beim Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Der Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverband Nordrhein-Westfalen (BÜV NW) e.V. ist eine

vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannte Überwachungsgemeinschaft,
von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditierte und durch das DIBt bei der EU-Kommission notifizierte Zertifizierungsstelle,
vom Ministerium für Verkehr des Landes NRW zugelassene Prüfstelle.

Wir zertifizieren folgende Produktgruppen

Transportbeton Überwachung Zertifzierung

Transportbeton

Transportbeton (Beton nach EN 206-1 in Verbindung mit DIN 1045-2 und Richtlinien des DAfStb sowie ggf. weiteren Regelwerken) muss gemäß den Bauordnungen der Bundesländer fremdüberwacht und zertifiziert werden.

Mörtel Überwachung Zertifizierung

Mörtel

Mauermörtel nach EN 998-2 muss nach dem Verfahren 2+ gemäß EU-Bauprodukteverordnung zertifiziert und überwacht werden.

Flüssigboden Überwachung Zertifzierung

Flüssigboden

wurde in den Anfängen auch als „Bodenmörtel“ bezeichnet und zählt in unserer Systematik zu Mörtel im weiteren Sinne, hat aber ein eigenes Verbandszeichen.

Kies Natursplitt Gesteinskörnungen Überwachung Zertifizierung

Gesteinskörnungen

Gesteinskörnungen nach EN 12620, EN 13139, EN 13242 und EN 13043 müssen nach dem Verfahren 2+ gemäß EU-Bauprodukteverordnung zertifiziert und überwacht werden.

Gleisschotter Überwachung Zertifizierung

Gleisschotter

Gleisschotter nach EN 13450 zählt über die europäische Normenfamilie zu den (gebrochenen) Gesteinskörnungen im weiteren Sinn.

Wasserbausteine Zertifizierung Überwachung

Wasserbausteine

Wasserbausteine nach EN 13383-1 zählen über die europäische Normenfamilie zu den (gebrochenen) Gesteinskörnungen im weiteren Sinn.

Recycling-Baustoffe Überwachung Zertifizierung

Recycling-Baustoffe

In der Produktgruppe Recycling- Baustoffe werden derzeit im Wesentlichen ungebundene Gemische für den Straßenbau und für den Erdbau (TL SoB-StB, TL BuBE-StB) produziert bzw. durch uns überwacht.

Asphaltmischgut Überwachung Zertifizierung

Asphaltmischgut

Asphaltmischgut nach EN 13108-1, -5, -6 und -7 in Verbindung mit EN 13108-21 muss nach dem Verfahren 2+ gemäß EU-Bauprodukteverordnung zertifiziert und überwacht werden.

News

05.11.2019

BÜV BauPro: Führungsteam wiedergewählt – Michael Jester als Vorsitzender bestätigt

BÜV BauPro: Führungsteam wiedergewählt – Michael Jester als Vorsitzender bestätigt

Foto: v.l.n.r.: Thomas Weber, Michael Jester und Andree Leu

Am 23.10.2019 fand in Neustadt an der Weinstraße die diesjährige Jahresmitgliederversammlung des Bundesüberwachungsverbandes Bauprodukte e. V. (BÜV BauPro) statt.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen des Vorsitzenden und seiner Stellvertreter wurde das bisherige Führungsteam jeweils einstimmig in seinen Ämtern bestätigt:

Michael Jester als Vorsitzender des BÜV BauPro sowie Andree Leu, Gerhard Pönisch und Thomas Weber als seine Stellvertreter.

Thematisch wurden die Arbeiten der Bundesfachausschüsse Transportbeton, Gesteinskörnungen, Mörtel/Verfüll- und Spezialbaustoffe sowie Recycling-Baustoffe im Kontext mit den jeweiligen Regelwerksentwicklungen vorgestellt und zukunftsorientierte Fragen zur Überwachung und Zertifizierung diskutiert.

Mit bundesweit rund 2500 überwachten Werken leisten die regionalen BÜVs als Mitgliedverbände des BÜV BauPro einen gewichtigen Beitrag zur kompetenten und unabhängigen Zertifizierung und Fremdüberwachung in den genannten Baustoffbranchen.

14.05.2019

BÜV NW Jahresmitglieder­versammlung 2019: Team an der Verbandsspitze bestätigt, Praxisthemen diskutiert

BÜV NW Jahresmitgliederversammlung 2019: Team an der Verbandsspitze bestätigt, Praxisthemen diskutiert

Am 22. Mai 2019 fand in Ratingen die Jahresmitgliederversammlung des BÜV NW e.V. statt. Turnusgemäß wurde über die Besetzungen der Organe und Gremien des Verbandes entschieden. Die Mitglieder Fachausschüsse für die überwachten und zertifizierten Bauproduktgruppen, der Vorstand und der hauptamtliche Rechnungsprüfer standen zur Wahl. In den Vorstand wiedergewählt wurden Guido Hübener, Andree Leu, Dirk Riether, Michael Weber und Dr. Rolf Wildförster. Fritz Möller stand aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung. Ihm folgt Udo Dömkes nach, als Vertreter für die Produktgruppe Recycling-Baustoffe. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Guido Hübener wiedergewählt, ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden Andree Leu und Dirk Riether als seine Stellvertreter. Jahresmitgliederversammlung 2019 | BÜV.NW Vorstand und Geschäftsführer des BÜV NW: v.l.n.r.: Guido Hübener (Vorsitzender), Markus Schumacher (Geschäftsführer), Udo Dömkes, Andree Leu (Stellvertretender Vorsitzender), Dr. Rolf Wildförster, Michael Weber, Dirk Riether (Stellvertretender Vorsitzender) Die Besetzungen der Fachausschüsse Transportbeton und Mörtel wurden bestätigt. Clara Schiffer-Kossek stand für die Wiederwahl in den Fachausschuss Gesteinskörnungen nicht zur Verfügung. Nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft und zwei Dekaden der Leitung im Fachausschuss Gesteinskörnungen stand auch Heribert Schumacher nicht mehr zur Verfügung. Ihm folgt Marc Höttger als Vertreter des Bereiches Lippe-Kies nach. Frank Grasmehr hat sich aus dem Fachausschuss Recycling-Baustoffe zurückgezogen. Martin Büchter wurde als neues Mitglied in den Fachausschuss Recycling-Baustoffe hinzugewählt. Die weiteren Mitglieder der Fachausschüsse Gesteinskörungen und Recycling-Baustoffe wurden bestätigt. Eine zusätzliche Verstärkung für den Fachausschuss Recycling-Baustoffe ist herzlich willkommen - Vorstand, Geschäftsführer Markus Schumacher und der amtierende Obmann Georg Störing warben für die wichtige aktive Mitwirkung aus der Praxis. Die Mitgliederversammlung dankte allen ausgeschiedenen Gremien-Mitarbeitern und den Aktiven für ihr großes Engagement. Im Anschluss an die Verbandsregularien gab es zwei interessante Fachvorträge zu aktuellen Themenkreisen. Dipl.-Ing. Jan Frisch von der TPA in Köln erläuterte sehr lebhaft und anschaulich die konkreten Erwartungen der Baustelle an den Transportbetonlieferanten: Transparente Kommunikation sei neben der Betonqualität eines der Hauptanliegen, so Frisch. Dipl.-Ing. Harald Kurkowski von der Bimolab gGmbH stellte ein R-Beton-Projekt im Rheinischen Revier vor, an dem zwei BÜV-NW-Mitglieder beteiligt waren: Sowohl die rezyklierte Gesteinskörnung als auch der daraus hergestellte Transportbeton stammen aus BÜV NW-zertifizierten Werken. Beide Vorträge wurden auch beim abschließenden Grillbuffet weiter ausgiebig diskutiert. Die stetig steigende Teilnehmerzahl ist laut Guido Hübener Beleg für die Attraktivität des Tagungsformates. Die Jahresmitgliederversammlung 2020 findet auf einhelligen Wunsch der Teilnehmer am 14. Mai wieder in der Auermühle in Ratingen statt. Die "Location" wird in dem dann vierten Jahr quasi zu einer Art "Vereinslokal" des BÜV NW.