02.05.2022

Trauer um Franz Schulte

Trauer um Franz Schulte

Am 30. April 2022 ist unser Überwachungsbeauftragter Franz Schulte im Alter von 62 Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung viel zu früh verstorben. Mit Franz Schulte verlieren die nordrhein-westfälische Baustoffbranche und der BÜV NW einen hochgeschätzten Fachmann, der Qualitätssicherung gelebt hat. Er stand für wissensbasiertes Handeln und Diskurs auf Augenhöhe, und er hat dieses Motto in der Baustoffüberwachung sowie in seinen Aktivitäten bei der Aus- und Weiterbildung von Betonprüfern, Betoningenieuren VDB sowie Aufbereitungs- und Verfahrensmechanikern Steine und Erden praktiziert. Er wollte stets die Menschen erreichen. Sein Beruf war so über drei Jahrzehnte auch seine Berufung. Bis zuletzt war Franz Schulte von dem Gedanken durchdrungen, seine Praxiserfahrung und Ideen auch mit einem Nachfolger noch teilen zu können. Dies blieb ihm leider verwehrt. Seine Ausdauer, Geradlinigkeit und Aufgeschlossenheit haben unser Kollegium und das Gesicht des BÜV NW seit 1992 stark mitgeprägt. Aufrichtigkeit, Menschlichkeit und eine gesunde Portion Geselligkeit und Humor zählten ebenso zu seinen Markenzeichen – nicht nur im Privatleben. Wir sind sehr dankbar für die Zeit, die wir mit Franz Schulte verbringen durften. Unsere Gedanken und Wünsche sind bei seiner Familie. Wir teilen ihren schmerzhaften Verlust und werden Franz Schulte ein ehrendes Andenken bewahren.   Der Vorstand und das BÜV NW Team
04.10.2021

BÜV NW Jahresmitglieder­versammlung 2021: Team an der Verbandsspitze gewählt, Beschlüsse für Zukunft gefasst

BÜV NW Jahresmitgliederversammlung 2021:

Team an der Verbandsspitze gewählt, Beschlüsse für die Zukunft gefasst

Am 30. September fand in Ratingen die Jahresmitgliederversammlung des BÜV NW e.V. statt. Turnusgemäß wurde über die Besetzungen der Organe und Gremien des Verbandes entschieden. Die Mitglieder der Fachausschüsse für die überwachten und zertifizierten Bauproduktgruppen, der Vorstand und der hauptamtliche Rechnungsprüfer standen zur Wahl. Nachdem die Beschlüsse 2020 von den Mittgliedgliedern auf schriftlichem Wege gefasst werden mussten, erfreute sich die die Mitgliederversammlung in Präsenzform einer außerordentlich guten Resonanz, die den positiven Trend der Jahre zuvor eindrucksvoll bestätigt. Wenn im kommenden Jahr das Format mit zusätzloichen Fachvortägen wieder aufgenommen wird, könnte es schon etwas eng werden. In den Vorstand (wieder-) gewählt wurden Dr. Jürgen Aretz, Udo Dömkes, Klaus Gödeke, Guido Hübener, Dirk Riether und Frank Urbanek. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Guido Hübener wiedergewählt, ebenfalls einstimmig  wurden Udo Dömkes und Dirk Riether als seine Stellvertreter (wieder-)gewählt. Vorstand und Geschäftsführer des BÜV NW: v.l.n.r.: Udo Dömkes (Stellvertretender Vorsitzender), Dirk Riether (Stellvertretender Vorsitzender), Frank Urbanek, Guido Hübener (Vorsitzender),  Dr. Jürgen Aretz, Klaus Gödeke,  Markus Schumacher (Geschäftsführer) Die Besetzungen der Fachausschüsse Transportbeton und Mörtel wurden bestätigt, Corinna Schumacher verstärkt den Fachausschuss Mörtel. Anja Schapöhler, Udo Dömkes und Christoph Hols verstärken den Fachausschuss Recycling-Baustoffe, dessen übrige Mitglieder bestätigt wurden. Vorstand, Geschäftsführung und der amtierende Obmann des Fachausschusses Recycling-Baustoffe, Georg Störing begrüßen die Verstärkung ausdrücklich. Anja Schapöhler wird auch im Fachausschuss Gesteinskörnungen mitarbeiten, dessen übrige Mitglieder wurden bestätigt. Die Mitgliederversammlung dankte allen ausgeschiedenen Gremien-Mitarbeitern und den beiden langjährigen externen Überwachungsbeauftragten Dr. Klaus Mesters und Dr. Ulrich Wöhnl für Ihre wertvolle Arbeit. Neben der Verabschiedung der Haushalte standen unteranderem eine Fortschreibung der Satzung des Verbandes und ein Zusatz zum Fremdüberwachungs- und Zertifizierungsverfahren im privatrechtlichen zu baustoffnahen Produkten an. Die Satzung wurde hinsitzlich des fachlichen Wirkungsbereiches, der Mitgliederstrukur, Art der Beschlussfassung, Tagung und Korrespondenz (künftig auch online) weiterentwickelt, weiterhin wurde eine akkreditierungsbedingte Anpassung vorgenommen die Compliance adressiert. Markus Schumacher informierte in seinem Geschäftsbericht unter anderem über die grundlegende Modernisierung der EDV-gestützten Fremdüberwachung und Zertifzierung durch die Entwicklung einer neuen Software. Mit der Fortschreibung der Satzung, personeller Weiterentwicklung und der EDV-Moderiniserung ist man nach Auffassung des Vorstandes für die kommenden Jahre gut aufgestellt. Die seit Jahren stetig steigende Teilnehmerzahl an der Mitgliederversammlung ist Guido Hübener Beleg für die zunehmende Attraktivität der Arbeit des BÜV NW. Die Jahresmitgliederversammlung 2022 findet auf einhelligen Wunsch der Teilnehmer am 2. Juni  vorausichtlich wieder in der Auermühle in Ratingen statt.
04.03.2020

Intensiver technischer Diskurs beim WPK Workshop Rezyklierte Gesteinskörnung und R-Beton

Intensiver technischer Diskurs beim

WPK Workshop Rezyklierte Gesteinskörnung und R-Beton

Am Nachmittag des 3. März 2020 fand der WPK Workshop zu o.g. Themenkomplex im Haus der Baustoffindustrie in Duisburg statt. Die tendenziell zunehmende Beschäftigung der Baustoff-Recycling-Branche und auch der Transportbetonindustrie mit der Herstellung bzw. Verwendung von rezyklierten Gesteinskörungen im Beton auch in NRW legte die Durchführung eines Praxisworkshops nahe. Das BÜV NW Team gestaltete den Verlauf mit entsprechenden Impulsvorträgen zu den praktischen Details. Die knapp 35 Teilnehmer diskutierten praktische Erfahrungen und Erkenntnisse, aber auch Fragestellungen zur Herstellungs- und Überwachungspraxis - von Prüfaufwand und Leistungsbeständigkeit über die CE- Kennzeichnung und Verwendbarkeitsnachweise bis zur Verfügbarkeit und Anwendung. Der gute Zuspruch ermutigt uns, auch zu weiteren Themenkomplexen das Workshopformat für die Praktiker anlassbezogen anzubieten.
05.11.2019

BÜV BauPro: Führungsteam wiedergewählt – Michael Jester als Vorsitzender bestätigt

BÜV BauPro: Führungsteam wiedergewählt – Michael Jester als Vorsitzender bestätigt

Foto: v.l.n.r.: Thomas Weber, Michael Jester und Andree Leu

Am 23.10.2019 fand in Neustadt an der Weinstraße die diesjährige Jahresmitgliederversammlung des Bundesüberwachungsverbandes Bauprodukte e. V. (BÜV BauPro) statt.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen des Vorsitzenden und seiner Stellvertreter wurde das bisherige Führungsteam jeweils einstimmig in seinen Ämtern bestätigt:

Michael Jester als Vorsitzender des BÜV BauPro sowie Andree Leu, Gerhard Pönisch und Thomas Weber als seine Stellvertreter.

Thematisch wurden die Arbeiten der Bundesfachausschüsse Transportbeton, Gesteinskörnungen, Mörtel/Verfüll- und Spezialbaustoffe sowie Recycling-Baustoffe im Kontext mit den jeweiligen Regelwerksentwicklungen vorgestellt und zukunftsorientierte Fragen zur Überwachung und Zertifizierung diskutiert.

Mit bundesweit rund 2500 überwachten Werken leisten die regionalen BÜVs als Mitgliedverbände des BÜV BauPro einen gewichtigen Beitrag zur kompetenten und unabhängigen Zertifizierung und Fremdüberwachung in den genannten Baustoffbranchen.

02.01.2019

Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen NRW seit 2. Januar 2019 in Kraft

Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen NRW seit 2. Januar 2019 in Kraft – Umstellung der Zertifikate für Bauprodukte nach Landesbauordnung

Am 2. Januar 2019 ist in Nordrhein-Westfalen die Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen NRW (VV TB NRW) in Kraft getreten. Sie löst die bisherige Liste der Technischen Baubestimmungen ab. Die neue Verwaltungsvorschrift beinhaltet die technischen Festlegungen für Bauarten und Bauprodukte (Normen und Richtlinien) sowie Festlegungen zum Nachweis der Konformität bzw. Anwendbarkeit der Bauprodukte. Die Umstellung des nationalen Baurechts von der Liste der Technischen Baubestimmungen in Kombination mit der Bauregelliste auf die VV TB ist in der Folge des EuGH-Urteils aus 2014 nun in fast allen Bundesländern vollzogen. Die VV TB ist strukturell und inhaltlich gegenüber der Bauregelliste „umgebaut“, und damit erhalten die Bauprodukte neue Nummerierungen in diesem Regelwerk. Die Zertifikate für die Produkte beziehen sich auf diese Nummerierungen und müssen nun angepasst werden. Betroffen hiervon sind die vom BÜV NW überwachten und zertifizierten Bauprodukte nach Landesbauordnung, i. W. Beton nach Eigenschaften/Beton nach Zusammensetzung und Beton als Abdichtungsmittel für Auffangräume und Flächen. Die Umstellung soll im Zuge der Überwachungen im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen sein.
28.11.2018

50 Jahre Güteüberwachung Gesteinsbaustoffe

50 Jahre Güteüberwachung Gesteinsbaustoffe - BÜV BauPro feierte Teil-Jubiläum

Unser Dachverband, der Bundesüberwachungsverband BauProdukte e.V. (BÜV BauPro) feierte im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 28.11.2018 in Berlin die Gründung der ersten bundesweiten Arbeitsgemeinschaft Güteschutz Kies und Sand im Jahre 1968, als Dachorganisation regionaler Überwachungsgemeinschaften. Diese Arbeitsgemeinschaft entwickelte sich rasch zum späteren Bundesüberwachungsverband Kies, Sand und Splitt e.V. (BÜV KSS) weiter, der zusammen 2015 mit den Bundesüberwachungsverbänden Transportbeton, Mörtel und Recycling-Baustoffe zum heutigen BÜV BauPro fusionierte. Die einzelnen Produktgruppen des BÜV BauPro agieren fachlich eigenständig in Bundesfachausschüssen, diese begleiten Regelwerksentwicklung und setzen sie überwachungstechnisch so um, dass sie von den Mitgliedverbänden (regionalen Baustoffüberwachungsorganisationen) bundeseinheitlich angewendet werden können. Anlässlich des Festaktes zum Teiljubiläum Gesteinsbaustoffe, an dem auch Wegbegleiter und fachliche Partner der Bundesüberwachungsverbände teilnahmen, richtete der Präsident des Deutsche Institutes für Bautechnik (DIBt), Dipl.-Ing. Breitschaft ein Grußwort an den Bundesverband und seine Mitgliedverbände. Auch das DIBt feierte 2018 sein 50-jähriges Bestehen. Daher betonte Breitschaft die seit Beginn der modernen Baustoffüberwachung bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem DIBt als Anerkennungsbehörde und den Überwachungs- und Zertifizierungsverbänden im BÜV BauPro und dessen Vorläufern. Erfahrene, kompetente und verlässliche Partner in Sachen Konformitätsnachweisen mineralischer Bauprodukte seien wichtiger denn je. BÜV BauPro Geschäftsführer Markus Schumacher hob in seiner Präsentation mit historischen Dokumenten die Meilensteine der Entwicklung der Baustoffüberwachung von 1968 bis 2018 hervor – von der ersten DIN 4226 für Betonzuschlag, Ausgabe 1947 bis zu den heutigen europäischen Normen und der EU-Bauprodukteverordnung. Der Vorsitzende des BÜV BauPro, Michael Jester, betonte abschließend, dass durch die intensive Arbeit in den Gremien und die gemeinsamen Anstrengungen der Mitglieder auf Bundes- und Regionalebene die flächendeckend hohe Akzeptanz der BÜV-Familie und ihrer Leistungen aufgebaut wurde und weiter ausgebaut werden kann.

Warning: Trying to access array offset on value of type null in /homepages/8/d749789457/htdocs/2022_buev/wp-content/themes/betheme/sidebar-blog.php on line 43